"Meine Optionen sind stark begrenzt": Wie eine Betroffene mit ihrer Impfstoff-Allergie umgeht und wie sie eine

Kommentare · 2064 Ansichten

Wer gegen Zusatzstoffe der mRNA-Impfstoffe allergisch ist, könnte bei einer Impfpflicht vor Herausforderungen stehen. Eine Betroffene klärt uns auf, wie sie trotz Allergie an ihre Impfung kam.

Allergien können auch bei Zusatzstoffen von Corona-Impfstoffen auftreten. Sie werden durch einen Allergietest, den sogenannten Pricktest, sichtbar gemacht. Bild: iStockphoto / AlexRathsEnde Januar hat der Bundestag das erste Mal über die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht gegen das Corona-Virus debattiert. Es war eine sogenannte Orientierungsdebatte, ohne einen vorliegenden Gesetzesentwurf. Und Orientierung ist bei der Impfpflicht offenbar auch im Parlament dringend vonnöten, wie die divers geführte vierstündige Debatte zeigte. Die Vorschläge für ein Gesetz reichten von einer verpflichtenden Impfung ab 18 Jahren, wie sie Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach fordert, bis hin zu einer Kompromisslösung, nur die besonders gefährdeten Menschen ab 50 Jahren zu impfen. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) bei der parlamentarischen Debatte zur Impfpflicht. Bild: imago images / Political-Moments...(Auf https://www.watson.de lesen)
Read more
Kommentare